Nächste Session

19. November: The Art of Songwriting

Tach zusammen,

schon wieder Stammtisch, schon wieder Session. Kann ich euch leider nicht ersparen - es warten am Samstag, 19.11., schon wieder vier Acts auf euch!

Aus Hamburg kommt Peter Maiwald und bringt die Puhdys mit. Leider nicht persönlich - in diesem Sommer haben sich die Puhdys zusammen mit City und Karat von der Bühne verabschiedet. Aber immerhin programmatisch. Peter hat die Puhdys viele Jahre journalistisch im Norden der Republik begleitet - eine lange Reise mit wunderbaren Gesprächen und tollen Konzerten. Und lässt nun ihre Songs mit einer "Puhdys Revival Show" weiterleben. Auch bei uns - in Auszügen.



Dann gibt es eine gehörige Portion Frauen-Power. Zum einen kommt Stephanie Maly alias "Kuno", bereits Anfang Oktober solo dabei, mit einer neuen Band: Em-Dur. Sozusagen der musikalische Widerspruch in sich, der ohne Zweifel zum Blues führt. "Em-dur ist für mich ein Ort wo man meinen Balladen mit Achtung begegnet und gleichzeitig ein Raum für maßlose Albernheiten, die mir vor lauter Lachen die Tränen in die Augen treiben" - so sieht Ella die Band. Steffi sitzt diesmal an den Drums und vocaliert von dort aus, mit dabei sind Marit (git, voc) und Ella (keyb, voc). Eine von beiden hat eine Lavalampe.



Stephanies Initiative hat dann auch noch Sabine Steffens and Annelie Bolda auf die Startbahn gebracht: Ada's Flight mit eigenen, selbst geschriebenen "acoustic indie pop songs". Wie Em-Dur haben Sie einen eigenen Stil entwickelt, hier lebt er von der Spannung zwischen Acoustic- und E-Gitarre.



Last not least wird ein guter Freund aus Köln zum zweiten Mal dabei sein: Phil Young. Philipp war ausgesprochen aktiv im letzten Jahr - er bringt diesmal seinen ersten Silberling unter dem Titel "Jukebox Vacation" mit. Darauf gibt es stilistisch fast alles, was man sich mit einer coolen, rhythmisch versierten Westerngitarre so vorstellen kann - von der schmalzigen Piano-Ballade bis hin zum rockigen Country-Song.



Zunächst mal treffen wir uns aber übermorgen zum Stammtisch. Ich hoffe es wird wie der so rührig wie zu den ersten Terminen in diesem Herbst. Und da ja schon Winter ist - was will man besseres machen an so einem durch und durch durchgekühlten Dienstag Abend?

Bis Dienstag also!

Norbert